Informationen | Aktuelles

Aktuelle Meldungen:

DIgital Business Management Master im Herbst 2018?


Die Modernisierung unserer Studienangebote ist eine kontinuierliche Aufgabe, die ab und an auch Entscheidungen für neue Wege erfordert. Momentan versuchen wir die letzten entscheidenen Weichen zu stellen, um einen weiterbildenden Master am Fachbereich Wirtschaft zu installieren, der sich aus Management-Perspektive mit dem digitalen Wandel auseinander setzt. Wir haben mit den Kollegen Andreas Auinger, Elisabeth Katzlinger-Felhofer, Johann Höller und Martin Stabauer exzellente Partner an der Johannes Kepler Universität Linz und der Fachhochschule Oberösterreich erfahrene Partner gewonnen. Wenn alles klappt, haben wir den Studiengang im Herbst 2018 akkreditiert und am Start.
Unser Besuch in Linz fand anlässlich unserer Forschungswerkstatt mit Master-Studierenden aus den Studiengängen Risikomanagement, CrossMedia und Digital Business Management statt, an der wir alle große Freude hatten. Wir freuen uns schon auf den Gegenbesuch zur CrossMedia Konferenz am 16. und 17. Februar 2018 in Magdeburg.
(mah 29.11.17)

Regionaler Online-Handel für die Altmark startet im Sommer 2018

ROLAND
Über zwei Jahre sind unsere erste Initiative und der erste (abgelehnte) Projektantrag alt. Nach einer selbst finanzierten Vorstudie und viel Überzeugungsarbeit geht unser Projekt »ROLAND - Regionaler Online Handel« nun endlich mit Volldampf in die heisse Phase. Das Konzept präsentierte mein Kollege Prof. Dr. Volker Wiedemer neulich zum Tag der Forschung an unserer Hochschule im Plenum. Wir freuen uns besonders, dass wir mit unseren neuen, hoch motivierten Wissenschaftlerinnen Nicole Milkereit und Theresia Laske das Team komplett haben. Bis Juni 2018 wollen wir die erste Lösung für einen Stendaler Marktplatz am Start haben. Jedem Stendaler soll das regionale Einkaufen aus dem Sortiment möglichst vieler Einzelhändler vor Ort in einem Warenkorb und die taggleiche Lieferung ermöglicht werden. Die lokale Wertschöpfung des Handels und der Logistik soll damit in der Region gehalten und ausgebaut werden.
Bei der Umsetzung des Projekte wird uns die Kooperation mit dem ifak Magdeburg helfen, wo uns Sebastian Naumann als engagierter Altmärker auf der technischen Seite unterstützt. Danke an die Förderer, die an das Projekt geglaubt und uns damit beauftragt haben!
Wir freuen uns über Fragen und Anregungen an das Projekt! Besuchen Sie uns im Hufelandhaus oder schreiben Sie uns!
Weitere aktuelle Projekte aus meinem Umfeld sind übrigens im nagelneuen Forschungskatalog der Hochschule auf den Seiten 32 und 83 verzeichnet.
(mah 20.10.17)

»Ein paar Kabel in die weite Welt …«

NZZ
… titelt die Neue Züricher Zeitung am 2.8.2017 im Spektrum Deutschland. Wie wichtig der Breitbandausbau auch für die ländlichsten Regionen ist und was wir mit dem Netz anfangen, wenn wir nicht nur die Kunden für Amazon, Netflix, Facebook & Co anschliessen, das hat die Journalistin Barbara Hallmann in Ihrem Dossier ganz wunderbar eingefangen. Danke für das herausfordernde Interview und den aus meiner Sicht wirklich gelungenen Qualitätsjournalismus.
(mah 6.8.17)

Fachtag »Risikomanagement« in Berlin #RISK17

#RISK17-Team

Als ich im Herbst 2016 kurzfristig die Lehre im Fach "Strategisches Risikomanagement" übernahm und wenig später mit der Studiengangsleitung für einen Kollegen einsprang, war mir überhaupt nicht klar, welch interessante intellektuelle, fachliche und persönliche Reise ich mit den neuen Studierenden des damals ersten Semesters antreten sollte. Als strategisches Studienprojekt entwickelt und von A…Z von unseren angehenden Mastern umgesetztes Projekt entstand der erste Fachtag Risikomanagement am 23.6.2017 in der Vertretung des Landes Sachsen-Anhalt in Berlin-Mitte. Mit 50 Gästen aus ganz Deutschland wurde das zu einem lebhaften Netzwerk- und Informationsaustausch zu aktuellen Themen der Informationstechnik-Risiken, unternehmerischem Risikomanagement, sowie Finanzrisiken.
Das kennzahlenbasierte Risikomanagement mithilfe von BigData Analytics, intelligenten Algorithmen – visualisiert etwa in KPI-Dashboards – prägt inzwischen maßgeblich die Managemententscheidungen. Die Risiko-Informationsebene im Unternehmen ist dennoch mehr von sozialen Faktoren und kommunikativem Geschick abhängig, als von der technischen Basis. Was wieder besonders deutlicb wurde: Jedes gute unternehmerische Handeln ist auch risikobewusstes, zahlenfundiertes und überzeugungsfähiges Management. Deshalb werden wir auch weiterhin universelle, praktisch orientierte wie akademisch versierte Persönlichkeiten dafür ausbilden.
Mt dem Fachtag gelang uns der fachliche Brückenschlag zu neuen Partnern und die Projektakquise für den Studiengang. Die Öffentlichkeitsarbeit für unser bisher eher wenig bekanntes Studienangebot und die Forschungsexpertise in der Hansestadt Stendal hat sich ebenfalls gelohnt.

Ich möchte den vielen helfenden Händen inner- und außerhalb der Hochschule Magdeburg-Stendal für die Unterstützung dieses Vorhabens herzlich danken, allen voran der Investitionsbank Sachsen-Anhalt als Hauptsponsor, sowie der Landesvertretung in Berlin für die Bereitstellung der wunderbaren Räume. Das Master-Team auf dem Bild oben hat sich durch manche Problemlage hindurch gekämpft, obwohl das Projekt noch bis zum Mai an mehreren Fronten zu scheitern drohte. Chapeau!

Ein Blick auf die Bilder und die inzwischen fertige Dokumentation ist empfohlen!
(mah 20.7.17)

Die Einheit von Forschung und Lehre im Digitalen Zeitalter: Projekte, Partnerschaften, Perspektiven #SEFL17

Symposium am 4. Mai 2017, Aula, Campus Stendal

Die Magna Charta Universitatum von 1988 hat die Rolle der Universitäten noch einmal als autonome gesellschaftliche Kerninstitution definiert und später den Bologna-Prozess der Harmonisierung europäischer Hochschulbildung angestoßen. Zentral herausgehoben ist darin die Einheit und Freiheit von Forschung und Lehre, auch als Humboldtsches Bildungsideal bekannt.  Wir fragen auf diesem Symposium, wie sich diese Einheit und Freiheit im heutigen Arbeitsumfeld der ProfessorInnen und WissenschaftlerInnen ganz konkret in Projekten umsetzen lässt, aber auch welchen Nutzen unsere Studierenden und die digitale Gesellschaft daraus ziehen.

Der Tag und meine Gäste sind hoffentlich in Feierlaune ;-)
Weitere Infos gibt es auch auf der SPiRIT-Webseite.
(mah 25.4.17)

#SEFL17
Nachtrag: Danke an alle Mitwirkenden und Mit-Feiernden! Hier gibts die Fotos auf Flickr.

The Multiple Faces of Peer Review in Higher Education.

Nach einem halben Jahr Arbeit an der Studie und sicher nochmal so lange im Review-Prozess ist unser Journal-Artikel nun OpenAccess erschienen und wir freuen uns, das Ergebnis zu präsentieren :-) Danke Elisabeth für die super Zusammenarbeit im CrossTeaching Projekt seit so vielen Jahren! Danke an die unbekannten kritischen und hilfreichen Reviewer, Danke an Zuzana & Martin, Ihr wart wirklich sehr professionelle Herausgeber! Und ganz besonders Danke an die über 800 anonymen TeilnehmerInnen unserer CrossTeaching Studie! Voilá.
Herzog, M. A., & Katzlinger, E.: The Multiple Faces of Peer Review in Higher Education. Five Learning Scenarios developed for Digital Business. In: EURASIA Journal of Mathematics, Science and Technology Education13(4), 1121-1143.
(mah 10.4.17)

Talk: Process Engineering for a Research-based Interuniversity Learning Scenario

Begin of April I was invited by Roland van Oostveen from University of Ontario, to give a talk as Asscociate Researcher at EILAB, Faculty of Education. I have to thank all colleagues there for their warm welcoming and their contributions to the discussion at that long night. Even knowing a lot as a researcher in the field of e-learning, joining Roland on his everyday journey through Online Teaching and Learning was a better workshop experience for me than expected. We look forward to a fruitful research agenda we'll try to drive together around GTCU and FOLC.
Find my presented Material here online.
(mah 10.4.17)

Virginia Academic Spring Trip 2017 #VAST17


It was the second time we could arrange an intercultural journey through Virginia, Washington DC, and the Hampton Roads Metropolitan Area. Join a group of Business and Electrical Engineering students, a professor and a research associate on their trip across the ocean and follow us on our weblog. You are very welcome to comment on our posts.

We received an invitation from Old Dominion University (ODU) Norfolk, Virginia. Among others the Strome College of Business (Prof. Jeff TannerBruce Seiffert), the Department of Electrical Engineering (Prof. Helmut BaumgartProf. Dimitri Popescu), and the Department of Computer Science (Prof. Michele WeigleProf. Tamer NadeemProf. Michael L. NelsonProf. Mike Overstreet) participated at arranging our program.


We thank all sponsors of this expedition, especially our Deans, the Senats Commission of International Affairs, and nevertheless our helpful host and advisor Mike Overstreet from ODU.
(mah 26.3.17)

Das Qualitätspakt Lehre Projekt Qh2 in der zweiten Runde

Vermutlich wissen nur wenige, wieviele führende Experten zum Gelingen unseres QPL-Projektes (das ich seit den ersten Planungen 2011 federführend begleiten durfte) ehrenamtlich beitragen. Hier möchte ich einmal unseren Beiräten Niklas Schaper, Nikos Apostolopoulos, Eva Cendon, Uwe Schmidt aber auch all unseren Lenkungsgruppenmitgliedern Matthias Morfeld, Yongjian Ding, Josefine Heusinger, Axel Lehmann und Mike Kahnert danken, die das Zentrum für Hochschuldidaktik und Hochschulforschung (ZHH) unter der Leitung von Marianne Merkt und das QPL Projekt unter Federführung von Peter Albrecht erheblich weiter gebracht haben. Das Foto mit unserer Rektorin und Projektleiterin Anne Lequy stammt von der heutigen Beiratssitzung am 27.2.2017 in Magdeburg.
(mah 27.2.17)

#TCCM17 & Werkschau Design im Forum Gestaltung

Wow, das war ne Werkschau & CrossMedia Symposium unter einem Dach!

Von unserem Kooperationsprojekt mit Museums-Prototypen für die Winckelmann-Gesellschaft zum Jubiläumsjahr wird es bald noch mehr zu berichten geben. Zum CrossMedia-Symposium planen wir auch noch eine Publikation der besten Einreichungen. Stay tuned ;-)
(mah 19.2.17)

Ferndurst und Wissensweh 19.2.2017 um 12 Uhr


(mah 12.2.17)

Hugo Junckers Preisverleihung 2016


Wir sind richtig begeistert, dass wir es zwischen all den dick geförderten Forschungsprojekten mit einem studentischen Semesterprojekt (Stichwort "Forschendes Lernen") ins Finale des Hugo Junkers Preises geschafft haben. Das Lumen-Team mit Mareike Gabele, Robert Klank, Nicolas Pepping (Interaction Design) und Eric Schmieder (Elektrotechnik) hat einfach grandiose Arbeit geleistet! Auch danke ich meinem Kollegen Jens Wunderlich für die sehr bereichernde interdidziplinäre Zusammenarbeit!
(mah 17.12.16)

Ludwig Huber zum "Forschenden Lernen" auf dem TSL 2016


Wer taugt eigentlich am Besten als Impulsgeber unseres Tages für Studium und Lehre in diesem Jahr, wenn das Motto "Forschendes Lernen" lautet? Danke an Prof. Dr. em. Ludwig Huber für den erinnerungswürdigen Einsatz bei uns in Magdeburg!
(mah 1.12.16)


Frühere Meldungen finden Sie im Meldungsarchiv.

HINWEIS:

Generelle und häufig gestellte Fragen zu den Lehrveranstaltungen, zur Kommunikation, zum Öffnen der auf diesen Seiten angebotenen Dokumente, zu den Laboren, zu Leihgeräten u.v.m. werden auf den FAQ-Seiten bzw. in der Lernplattform beantwortet.

© Michael A. Herzog, zuletzt geändert am 09.12.2017